Aktuelles

Plakat Vorschwarz

Vorschwarz

Die Personen haben ihre Positionen vor einer schwarzen Fläche eingenommen. Sie scheinen in ihren besten Kleidern gekommen zu sein. Wir sehen zinnoberrote Turbane und Scherpen, gotische Hüte, gestärkte weiße Kragen und silberne Uniformknöpfe. Erhaben sitzen die Porträtierten vor uns und schauen uns selbstgewiss an. Es gibt den Südeseepiraten, den Revolutionsschriftsteller, die Milchbäuerin, den Kaufmann, die Witwe des Privateres, den Gesandten vom Stamme der Sioux.

Aber es sind Menschen des 21. Jahrhunderts, die Anja Müller für ihr aktuelles Werk fotografiert hat. Jenseits einer einfachen „Nachstellung“ bringt die Fotografin durch kleine Verschiebungen unsere Sehgewohnheiten ins Wanken. Accessoires und Posen, die in der Malerei traditionelle Geschlechterrollen und Machtpositionen markieren, werden frei verwendet. In den meisterhaft inszenierten und ausgeleuchteten Farbfotografien erscheint das Ungewohnte als neue Normalität.

Eine Auswahl der Bilder „Vorschwarz“ wurde vom 13.12.20 – 12.01.21 in der Zionskirche Berlin präsentiert.

Interaktiver Rundgang Ausstellung Zionskirche